Golfclub

Salzkammergut

QUALITÄT AUS TRADITION

 

 

Sonntag
Juni, 25
Temperatur 18
°C
Loch 1
Par 5
442 Meter

442 Meter
zum Wolfühlen

Bringen Sie Ihren Ball locker ins Spiel.
Das breite Fairway bietet genug Platz für den sicheren 2. Schlag über den Graben.
Nun haben Sie freie Sicht etwas bergauf zum Grün.

Loch 2
Par 4
390 Meter

Das Clubhaus Monster

Halten Sie sich rechts am Fairway.
Das Grün ist durch 4 Bunker gut verteidigt.
Achtung Wasser links bzw. OUT hinter dem Grün!

Loch 3
Par 4
329 Meter

Grenier`s Challenge

Vom Abschlag aus sieht die Bahn schmal aus aber keine Angst, die
Drivezone ist breit genug.
Ein Bach zieht sich rechts entlang der Bahn – also eher links halten!

Loch 4
Par 3
159 Meter

Grün und blau.

Eine wunderschöne Sicht vom erhöhten Abschlag 
begünstigt den Schlag ins große Grün.
Auf das davor liegende Biotop aufpassen, 
denn das Betreten ist verboten!

Loch 5
Par 4
225 Meter

Himmelwärts.

Ein spektakuläres PAR 4, dass sich durch die Hanglage und das
Doppelplateau-Grün länger spielt als es ist.
Achtung rechts entlang ist OUT!

Loch 6
Par 5
454 Meter

Westwärts.

Den Abschlag rechts am Fairwaybunker vorbei ausrichten, einen sicheren
2. Schlag vorlegen, denn rechts entlang der Spielbahn ist OUT.
Das Grün ist lang und rechtsseitig von einem Hügel und linksseitig von
einem Bunker verteidigt.

Loch 7
Par 4
343 Meter

Mark Mc Nulty`s Creek,

Keine Angst, die Bahn ist nur am Anfang so eng.
Die Drivingzone ist breit, hängt aber nach rechts. 
Einfach Richtung Fairwaybunker zielen.
Das Grün ist durch Bunker vorne, Büsche rechts 
und einem Hügel dahinter gut verteidigt.

Loch 8
Par 3
129 Meter

Klein aber oho!

Die Bahn sieht leichter aus als sie ist.
Der Greenshot soll passen, denn rundum 
lauern 3 Bunker und dahinter Wasser!

Loch 9
Par 4
403 Meter

Ein Klassiker.

Ausrichten eher auf die rechte Seite der Bahn.
Der 2. Schlag zum Grün geht etwas bergab.
Achtung das Grün hängt etwas nach rechts – Fahnenposition anschauen!

Loch 10
Par 5
486 Meter

Der stramme Max.

Bitte auf linke Bahnhälfte ausrichten, da sie nach rechts hängt.
Den 2. Schlag mit einem mittleren Eisen vorlegen
und lieber nichts riskieren.
Der 3. Schlag auf das zum Teil uneinsichtige Grün 
kann dafür präziser ausgeführt werden.

Loch 11
Par 3
159 Meter

Zur Erholung.

Ein schönes PAR 3 etwas bergab.
Die Grünbunker kommen nur ins Spiel, wenn man zu kurz ist.
Nur Mut, denn das Grün ist groß genug!

Loch 12
Par 4
383 Meter

Straight around the corner -
schnurgerade um`s Eck

Den Abschlag rechts anlegen, denn die Spielbahn hängt stark nach links.
Der Wald auf der rechten Seite ist bereits OUT!
Beim Schlag ins Grün auf die beiden Bunker aufpassen!

Loch 13
Par 4
355 Meter

Es war einmal.

Der erhöhte Abschlag verleitet zum Angriff.
Die Fairwaybunker liegen in der Drivingzone, 
also eher nach links halten.
Vorsicht beim Greenshot, denn dahinter lauert Gefahr 
durch die OUT-Grenze und durch den Hügel bergab.

Loch 14
Par 5
442 Meter

Der magische Wald,

Ein langes Eisen zum Vorlegen ist die defensive Spielweise.
Ein langer Drive birgt zwar Gefahren, 
aber das Grün ist dann mit dem 2. Schlag zu erreichen.
Rechts zieht sich die Outgrenze entlang der Bahn bis zum Grün.
Vorsicht ist geboten!

Loch 15
Par 3
136 Meter

Zielgolf

Ein kurzes, schönes PAR 3.
Aufpassen auf die beiden Bunker unmittelbar beim Grün!
Bitte die Fahnenposition, ob unten oder oben gesteckt, beachten!

Loch 16
Par 4
200 Meter

Dogleg nach rechts

Vorlegen ist ratsam!
Der 2. Schlag auf das teils uneinsichtige Grün ist durch 
den Höhenunterschied von 16 m schwer genug.
Longhitter können das Grün mit dem Abschlag angreifen – Länge, 
Wind und Bäume einrechnen!

Loch 17
Par 3
176 Meter

Panorama,

Den Abschlag auf der rechten Bahnhälfte anlegen.
Gegenwind und die Bunker links beachten!

Loch 18
Par 4
358 Meter

Ein Finale mit Aussicht auf Erfolg.

Vorlegen bis zur Fairwaykante ist ratsam. 
Ein rot-weiss-roter Pfahl zeigt die Richtung.
Ein langer Abschlag ist natürlich möglich, birgt aber das Risiko in einem
der 2 Fairwaybunker zu landen.

Und jetzt geradewegs zur Clubterrasse auf eine Erfrischung!

Golfclub

Scorecard

Golfclub

Spielvorgaben

Golfclub

Platzregeln

1. Markierungen
Ausgrenzen: weiße Pflöcke, weiße Linien
Boden in Ausbesserung: blaue Pflöcke, weiße Linien
Frontales Wasserhindernis: gelbe Pflöcke, gelbe Linien
Seitliches Wasserhindernis: rote Pflöcke, rote Linien

2. Ausgrenzen (Regel 27)
Wenn Pflöcke und Linien die Ausgrenzen kennzeichnen, definieren die Linien die Ausgrenze. Wenn Zäune oder weiße Pflöcke die Ausgrenze kennzeichnen, definieren deren Innenkanten die Ausgrenze. Ein Ball ist im Aus, wenn er vollständig hinter dieser Linie liegt.

3. Wasserhindernisse (Regel 26)
Wenn Pflöcke und Linien die Wasserhindernisse kennzeichnen, definieren die Linien die Grenzen des Wasserhindernisses.

Anmerkung Biotop Loch 4: Zusätzlich zu den Möglichkeiten gemäß 
Regel 26-1 kann der Ball von der Drop Zone beim Damenabschlag unter 
Hinzurechnung eines Strafschlages gespielt werden.
Betreten und Bespielen des Biotops verboten!! (d.h. auch wenn die 
Standposition außerhalb des Biotops eingenommen werden könnte!)

4. Bewegliche Hemmnisse (Regel 24-1)
Steine im Bunker

5. Unbewegliche Hemmnisse (Regel 24-2)

Gestützte Bäume, Rindenmulch um Bäume und Sträucher, Blumenbeete. 
Der Ball muss aufgenommen und nach Regel 24-2b fallen gelassen werden.

6. Grundstrafe für Verstoß gegen Platzregel: 
Lochspiel: Lochverlust
Zählspiel: 2 Strafschläge

Betreten des Biotops: € 30,– für die Jugendkasse

Hinweise:
Scoring area: Clubhaus inkl. Terrasse und Caddyraum. Es wird dringend 
empfohlen, dass jeder Spieler seine Karte persönlich abgibt, um evtl. 
Missverständnisse zu vermeiden.